28th Juli 2017

Karneval in Europa  – die besten Feste

Federn, Pailletten, kunstvolle Kostüme, laute Musik, Tanz, Gesang, Essen, Trinken…man muss Karneval einfach lieben. Und der beste Part? Du musst nicht den ganzen Weg bis Rio reisen, um eine coole Karnevalsparty zu erleben. Überall in Europa feiern Städte Karneval. Und auch wenn sie nicht gerade die brasilianische Hitze in petto haben, so punkten sie dennoch mit Farbe, Musik und Spaß. Das alles ist nur einen kurzen, günstigen Flug entfernt! Hier ist unsere Auflistung der besten Karnevalspartys in Europa…

Rijeka

 

In Rijeka wird Karneval erst seit 1982 gefeiert. Das macht es zu so etwas wie einem Baby, wenn es um den europäischen Karneval geht. Was der Stadt jedoch an Alter fehlt, das macht sie mit Farbe, Spektakel und schierer Ausgelassenheit wieder wett. Der Karneval in Rijeka hat seine ganz eigenen Traditionen, die du nirgendwo anders sehen wirst, wie zum Beispiel die Zvoncari (bzw. die Glockenläuter), eine Gruppe von Männern, die als Tiere verkleidet sind und die Glocken läuten, um die bösen Geister des Winters zu vertreiben.

Das große Finale ist zweifelsfrei das Highlight der Feierlichkeiten. An diesem Karnevalstag versammeln sich etwa 10.000 Teilnehmer, um zu musizieren, zu tanzen und zu singen. Und das für über 100.000 Zuschauer. Natürlich ist die Party noch lange nicht beendet, wenn der letzte Teil der Parade eingezogen ist – in den Bars und Clubs der Stadt findest Du viele Partys, die bis in die frühen Morgenstunden gehen.

Sitges

 

Der Karneval in Sitges ist eine der größten Partys in Spanien…und wenn man bedenkt, wie sehr die Spanier es lieben zu feiern, dann hat das natürlich etwas zu bedeuten. Die Party ist eine Wucht. Die ganze Karnevalswoche ist vollgepackt mit Events und Partys, doch es sind die beiden treffend genannten Paraden – die Ausschweifungsparade und die Exterminationsparade – die dich wirklich von den Socken hauen werden.

Die Paraden haben jeweils etwa 50 kunstvolle Karnevalswagen und ca. 3000 Darsteller und Teilnehmer. Mache dich also auf viele Extravaganzen, Federn und Flaum, viele Farben, viel nacktes Fleisch und Musik und Tanz gefasst.

Köln

 

 

Der Kölner Karneval ist eins der wichtigsten deutschen Kulturevents und während die „fünfte Saison“ offiziell am 11.11. um 11.11 Uhr beginnt, finden die „tollen Tagen“ – wie man den Karneval auch nennt – tatsächlich erst kurz vor der Fastenzeit statt.

Tage voller Straßenpartys, Pubpartys, Partys auf den Marktplätzen der Stadt und noch mehr Partys finden ihren Höhepunkt am Rosenmontag, dem größten und letzten Tag des Karnevals. Der Prinz, der Bauer und die Jungfrau des Karnevals marschieren mit einer großen Parade durch die Straßen der Stadt und werden von tausenden Menschen in Kostümen begleitet. Etwa 140 Tonnen Süßigkeiten werden verteilt, sowie 300.000 Blumensträuße. Es gibt auch viele Clowns. Aber du solltest trotzdem hingehen.

Venedig

 

 

Wenn es um den europäischen Karneval geht, dann darf die Mutter aller Karnevalevents natürlich nicht unerwähnt bleiben. Der berühmte maskierte Irrsinn namens Karneval von Venedig. Venedig ist schon ganz normalen Tagen sehr magisch. An Karneval ist die Stadt jedoch noch extremer. Die Straßen sind voll, die Hotels sind teuer und du musst für alles anstehen…aber das ist es wert, um den Karneval in der Stadt zu erleben.

Die Kostüme und Masken sind vermutlich das schönste und interessanteste an diesem Fest. Ursprünglich wurden sie getragen, um die Identität Feiernden zu verschleiern. So konnten Menschen verschiedener Klassen zusammen feiern. Jetzt werden sie getragen, weil sie schön aussehen.

Gran Canaria

Der Karneval in Las Palmas ist eins der größten, fröhlichsten und beliebtesten Festivals  – und das liegt nicht nur daran, dass es auf der größten der Kanarischen Inseln stattfindet (obwohl das sicher nicht schadet, wenn du Karneval mit Wintersonne kombinieren möchtest. In dem Fall ist dieses Festival ganz sicher etwas für dich).

In der Karnevalszeit gleicht die Stadt einer Farb- und Geräuschexplosion. Lateinamerikanische Musik, Brass Bands, Zauberer, Akrobaten, Tänzer und Performer. Die Parade ist die Krönung dieser Tage und endet um Mitternacht mit einer offenen Einladung zur Kostümparty im Santa Catalina Park. Und das Beste? Du kannst deinen Kater den ganzen nächsten Tag am Strand auskurieren.

Teneriffa

 

Ähnlich wie beim Karneval in Las Palmas, ist der große Vorteil des Karnevals in Santa Cruz, dass er auf den schönen Kanarischen Inseln stattfindet.  Die ganze Insel feiert Karneval, doch in der Hauptstadt – Santa Cruz – finden die größten Partys statt. Wenn du kannst, dann lasse dir die Wahl der Kostümkönigin nicht entgehen – einfach nur um all die tollen Kostüme zu sehen.

Wenn du es jedoch nicht schaffst, dann stelle wenigstens sicher, dass du die Mogollones nicht verpasst. Dabei handelt es sich um Karnevalpartys, auf denen du bei freiem Himmel unter den Sternen zu Latino- und Salsa-Musik tanzen kannst.  Wie gewöhnlich ist auch hier die finale Parade die Größte. Die Karnevalswagen sind dort mindestens ebenso außergewöhnlich, wie die extravaganten Kostüme. Und die Party geht natürlich die ganze Nacht.

Paris

 

Der tropische Karneval von Paris startet jedes Jahr im Frühsommer. In den Straßen hörst du dann heiße jamaikanische und karibische Musik, es gibt Essen und es wird getanzt. Tausende von Tänzern, Musikern, Performern und Sängern ziehen kostümiert durch die Straßen und tanzen sich ihren Weg durch die Stadt. Und wenn sie nicht zu Fuß unterwegs sind, dann zumindest auf einem Karnevalswagon.

Stelle unbedingt sicher, dass du von dem großen Essensangebot probierst und dazu auch ein paar Drinks zu dir nimmst (du brauchst Mut, um so zu tanzen, wie die Teilnehmer der Parade!)

Notting Hill

 

Das Beste haben wir für den Schluss aufgespart…der Karneval in Notting Hill ist das größte Straßenfestival in Europa mit mehr als einer Million Menschen, die durch die Straßen der Stadt ziehen, um die karibische Community in London mitsamt ihren Traditionen und ihrer Kultur zu feiern. Mach‘ dich bereit, um zu tanzen, Party zu machen und Unmengen von Hähnchen, Maiskolben und Ziegencurry zu essen.

Der Karneval findet jedes Jahr am Sonntag und Montag des UK Summer Bank Holiday Weekend statt. Der Samstag ist ein Familientag und eignet sich eher für Kinder. Am Montag geht es ein bisschen wilder zu (auch wenn du sicherlich das eine oder andere Kind dort herumlaufen sehen wirst). Das ist der Tag der Hauptparade. Mehr als 40 Soundsysteme spielen um die Wette Reggae, Dub, Dancehall, Drum & Bass, Jungle, Bashment und vieles mehr.

 

Sabine Niemer

Sabine Niemer

Sabine ist eine Journalistin und Reisebloggerin aus Deutschland. Wenn du mehr von ihr lesen möchtest, findest Du sie auch auf ihrem Reiseblog Gecko Footsteps.

Leave a Comment