4th Mai 2017

Hallo Hygge – 2 Tage in Kopenhagen

 

 

Das Wichtigste zuerst. Die Anzahl der gutaussehenden Menschen pro Quadratmeter ist überwältigend. Man fühlt sich fast wie in einem Hollister-Katalog, nur mit mehr Klamotten. Bevor du also nach Kopenhagen fliegst, solltest du in einem der Shops in deiner Stadt herumhängen, um dich zu akklimatisieren. Das Erleichtert die Umstellung ungemein.

Abgesehen davon, sollten wir uns jetzt der Stadt widmen. Als erstes benötigst du eine Copenhagen Card. Damit kannst du nicht nur Bus, Metro und Zug fahren, sondern auch 73 verschiedene Museen und Attraktionen besichtigen und in den Genuss von diversen Rabatten in bestimmten Bars und Restaurants kommen. Bringen wir es auf den Punkt – du sparst eine Menge Geld. Eine 3-Tages-Karte kostet dich 85 Euro und beinhaltet zwei Kinder unter 10 Jahren (falls du deinen Trip ruinieren und sie tatsächlich mitbringen möchtest). Zwinkerndes Emoji…ich habe selbst Kinder, deshalb darf ich das sagen.

Du kannst die Karte über die App direkt auf Dein Smartphone laden.

Fortbewegung in Kopenhagen

Die Metro bringt dich vom Flughafen innerhalb von nur 20 Minuten in die Stadt. Bist du einmal vor Ort, kannst du dich an dem schnellen und pünktlichen 24-Stunden-Busservice erfreuen.  Damit kannst du die Stadt erkunden, wenn das Wetter schlecht ist, du einfach faul bist oder weiter raus möchtest. Die Stadt lässt sich natürlich auch zu Fuß erkunden, deine beste Option ist jedoch das Fahrrad. Durch ganz Kopenhagen führen glasfreie und super-sichere Fahrradwege. Die Autofahrer sehen dich sogar als gleichberechtigten Verkehrsteilnehmer und nicht als potenzielles Ziel an. Unser Hotel hatte sogar eine eigene Fahrradflotte, die die Gäste nutzen konnten. Angeblich ist das in Kopenhagen nicht unüblich, deshalb solltest du nicht zögern einfach nachzufragen.

Unterkunft in Kopenhagen

 

Andersen Hotel Bedroom

 

Es gibt unzählige Unterkünfte für jedes Budget in Kopenhagen. Wir haben das Andersen Boutique Hotel in Vesterbro gewählt. Dabei handelt es sich um ein modernes, familiengeführtes Hotel mit einem leckeren Frühstück und einer kostenlosen Weinstunde für Gäste um fünf Uhr nachmittags. Vesterbro ist ein ziemlich hippes Viertel, das nur einen kurzen Spaziergang von Kopenhagens Szenebezirk entfernt ist.  Dieser erwacht nachts durch seine lebhaften Bars, interessanten Restaurants und großartigen Clubs zum Leben. Wenn du in Vesterbro wohnst, bedeutet das, dass du auf der einen Seite nicht weit vom Zentrum und auf der anderen Seite ganz in Nähe des parisähnlichen Frederikbergs mit all seinen Boutiquen und Cafés bist. Perfekt.

Essen und Trinken

 

Dinner at Kompasset

 

Kopenhagen ist berühmt für seine belegten Sandwiches oder sein Smørrebrød, das aus einer Scheibe Braunbrot oder Roggenbrot mit Fleisch, Fisch, Käse oder was auch immer du möchtest besteht. Wir haben in Nyhavn das Kompasset aufgesucht, um dort unser Abendessen einzunehmen und es auszuprobieren. Wie du in dem Video sehen kannst, ist das nicht alles, was ich probiert habe…das Weihnachtsmenü stand auch auf der Karte und ich kam einfach nicht umhin einige Häppchen davon zu probieren. Nachdem ich es mit gezapftem Weihnachtsbier und ein paar Aquavits (oder Akvavits) heruntergespült hatte, verließ ich fett, aber glücklich, das Restaurant.

 

Lunch at Peder Ox

Angetrieben durch meine Erfahrungen des Abends und auf Anraten eines anderen Gastes im Kompasset, kehrte ich am nächsten Tag zur Mittagszeit ins Peder Ox ein. Hier ging es ein wenig entspannter zu. Die Hängelampen und das offene Kaminfeuer kreierten eine charmante Atmosphäre, die das dänische „Hygge“ wunderbar widerspiegeln. (Dabei handelt es sich um die Kunst Intimität, Gemütlichkeit und Freude zu kreieren). Das Essen war eine robuste Selektion traditionell dänischer Spezialitäten in Verbindung mit einem Hauch französischer Einflüsse. Das Restaurant befindet sich in Gråbrødretorv, einem pittoresken Platz im Zentrum von Kopenhagen, und ist einen Besuch wert, wenn du nach einem Entdeckungstag in der Stadt etwas Herzhaftes zu essen brauchst.

 

Beer taps at Mikkeller Vesterbro

 

Kopenhagen hat eine lebhafte Bierszene. Da viele Bars ihr eigenes Bier brauen, wird auch für dich irgendwo das Richtige dabei sein. Wir haben ein wahres Juwel an Bar in Viktoriagade, in einer Seitenstraße zwischen Istedgade und Vesterbrogade gefunden. Mikkeller Bar bietet 20 gezapfte Biersorten an. Neben eigenen Kreationen, gehören dazu auch Biersorten aus der ganzen Welt. Die Bar ist im minimalistischen Design eingerichtet und hat eine moderne, aber dennoch intime Atmosphäre. Wenn du Single und regelmäßiger Tinder-User bist, dann ist das die richtige Bar, um deiner zukünftigen Tinder-Frau bzw. deinem zukünftigen Tinder-Mann zu zeigen, dass du es drauf hast. Die Bar ist unverkennbar hip, jedoch bilden die Besucher einen guten Mix aus sympathischen Leuten von nebenan und aus extrem coolen Zeitgenossen.

Drei Highlights für Touristen

Tivoli Gardens night shot with lights shining brightly

 

Tivoli Gardens ist einer der ältesten Freizeitparks in Europa. Ein Gerücht besagt, dass der König von Dänemark ihn damals bauen ließ, weil jemand sagte, dass Menschen nicht über Politik nachdenken, solange sie gut unterhalten werden. Mir ist schleierhaft, warum jemand freiwillig über Politik nachdenken sollte, doch ich möchte nicht abschweifen. Abhängig von Deiner persönlichen Verfassung, kannst du dich im Park an haarsträubenden Achterbahnen, wunderschönen Gärten, Restaurants und Bars erfreuen. Ein Glückspilz bist du, wenn du den Park nach dem 16. November besuchst. Dann findest du dort die berühmtesten Weihnachtsmärkte Europas vor.  Der Park ist ein Muss, wenn du deine Kinder dabei hast. Sie werden ihn lieben. Selbst ich, als alter Knacker, konnte die Magie spüren.

 

Opera House In Copenhagen

Eine Bootstour in Kopenhagen ist zwar genaugenommen nur eine Aktivität , bietet dir aber die Möglichkeit alle Sehenswürdigkeiten der Stadt auf der Hop-on/Hop-off Bootstour kennenzulernen. Du siehst alle wichtigen Plätze, wie den Christiansborg Palast, die Dänische Nationalbank, die Oper, die Kleine Meerjungfrau, Amaliehaven, die Vor Frelsers Kirche und die Bücherei The Black Diamond. Wir hatten zudem den Superbonus, dass eine Gruppe portugiesischer Fußballfans uns von jeder Brücke unter der wir hindurchfuhren mit „Porto, Porto, Porrtttoooo“-Schreien begrüßte. Es war die Nacht der Champions League und Porto spielte gegen Kopenhagen.  Unentschieden, falls es dich interessiert.

Wenn du die beste 360 Grad Aussicht auf die Stadt genießen möchtest, dann solltest du Rundetaarn in Købmagergade erklimmen. Auf den Turm kommst du über einen gepflasterten Weg, der sich im Bauch des Gebäudes nach oben windet. Unterwegs gibt es viele interessante Räume zu entdecken, die einen Einblick in die Geschichte des Gebäudes geben, das einst als astronomisches Observatorium im 17. Jahrhundert gebaut wurde.

All das ist übrigens in deiner Copenhagen Card enthalten.

Round Tower Copenhagen

 

Yep, es ist genau die Brücke, die als Inspiration für die berühmte TV-Show diente. Die Øresund Brücke ist die längste Auto- und Zugbrücke in Europa und verbindet Kopenhagen mit Malmö in Schweden. Es ist eine gute Möglichkeit, um zwei Länder auf einem Trip abzuhaken und Malmö ist eine tolle Stadt. Es kostet 40 Euro mit dem Zug. Denk an deinen Pass.

Ein letzter Tipp ist, deinen Trip frühzeitig zu planen. Kopenhagen ist nicht gerade günstig, wenn du jedoch weißt, wo du essen kannst und deinen Trip mit Köpfchen planst, dann kannst du trotzdem viel Spaß für wenig Geld haben.

Brian Finucane

Brian Finucane

Leave a Comment