17th Oktober 2017

Auf nach La La Land: Die musikalischsten Städte Europas

Von wegen Los Angeles: Wer sich musikalische Destinationen mit allem Drum und Dran wünscht, der kommt in Europa garantiert auf seine Kosten. Also los: Rein in die Tanzschuhe – denn diese oskarreifen Städte sind nur einen Kurzflug entfernt!

 

Salzburg, Österreich

 

Es ist schon mehr als ein halbes Jahrhundert her, als sich Julie Andrews durch die atemberaubende Salzburger Alpenlandschaft tanzte – aber der Filmklassiker „Sound of Music“ (auf Deutsch: „Meine Lieder – meine Träume“) freut sich auch heute noch größter Beliebtheit. Willst du die Drehorte aus nächster Nähe erleben, an denen Maria und Co. „Do-Re-Mi“ trällerten oder die berühmte Pavillonszene aus „Du bist sechzehn…“ gefilmt wurde? Der Blog-Artikel The Hills are Still Alive in Salzburg verrät dir mehr über die Sound of Music Tour, die Filmfans zu Originalschauplätzen führt.

Salzburg ist in vielerlei Hinsicht ein Traum für Musikfans: Der Geburtsort von Mozart feiert eine aufstrebende Live-Musik-Szene. Im Rockhouse Salzburg oder im Jazz It Musik Club kannst du dir zum Beispiel eine Performance ansehen, oder du planst deinen Trip rund um das Salzburger Osterfestival und genießt in der Osterwoche eines der vielen klassischen Konzerte in den Konzerthallen der Stadt.

 

Dublin, Irland

 

Dublin ist die Wiege der mehrfach presigekrönten Musicals The Commitments und Once, und damit eine Destination, die sich eine Standing Ovation verdient hat.  Von souligen Straßenmusikanten in der Grafton Street und Temple Bar bis hin zu typisch irischen Klängen mit lautem Trommelgetöse in Pubs wie The

Cobblestone und O’ Donoghues – die irische Hauptstadt lebt und atmet Musik. Erlebe einen Live-Auftritt im Whelan’s oder The Workmans Club, sieh dir ein internationales Musical im The Bord

Gais Energy Theatre oder The Gaiety Theatre an oder schau´ im Sommer zu einem der vielen Musikfestivals wie Forbidden Fruit, Longitude oder Live at the Iveagh Gardens vorbei.

 

Paris, Frankreich

 

 

Im Jahr 2001 erlebte die Pariser Moulin Rouge in dem gleichnamigen Film von Regisseur Baz Luhrman ihre zweite Blütezeit – in einer fantastischen Komposition aus Absinth, Glanz und Gloria.  Der Film erfasst den Charakter eines der wichtigsten Wahrzeichen der französischen Hauptstadt, das jedes Jahr Hunderttausende von Besuchern anlockt. Das in Form einer Windmühle gebaute Theater wurde im Jahr 1899 eröffnet und ist ein

Symbol der Pariser Belle Époque, einer Ära rund um die Jahrhundertwende voller Kreativität, Freiheit und

Maßlosigkeit. Du möchtest die kultige Show im Moulin Rouge unbedingt mal live miterleben? Dann bitte unbedingt vorbuchen.

 

London, Großbritannien

 

 

Von My Fair Lady zu Oliver!, Mary Poppins und A Christmas Carol – die Inspiration für die beliebtesten Musicals im Kino stammen aus der englischen Hauptstadt. London selbst ist ein absolutes Paradies für Theaterbesucher: Schließlich findest du hier das West End, das größte Theaterviertel der Welt! Tipp: Am TKTS-Schalter auf dem Leicester Square gibt es am Tag der Show um die Hälfte reduzierte und ermäßigte Theaterkarten, manchmal sogar bis zu 7 Tage im Voraus.

 

Berlin, Deutschland

 

 

In Berlin feierte das Musicalgenre in den Goldenen Zwanzigern seinen Höhepunkt, als schlüpfrige Kabaretts die Bühne erstrahlen ließen und die Tanzflächen unter wütenden Charleston-Tänzern ächzten. Heutzutage zählt die deutsche Hauptstadt zu den Musikmetropolen Europas. Nachdem Berlin Künstler wie David Bowie, Depeche Mode und Iggy Pop für sich gewinnen konnte, schafft es die Stadt immer wieder aufs Neue, die größten Namen des Musikgeschäfts anzuziehen.

Von Jazz bis Techno, Berlin zeigt sich voller Vielfalt – bloß die Tanzschuhe nicht vergessen!

Ryanair Staff

Ryanair Staff

Die Mitarbeiter von Ryanair sind Weltenbummler von Beruf, daher kannst du dich getrost auf ihre bewährten Reiseberichte und Tipps verlassen.

Leave a Comment