mdina gate
29th März 2017

8 schöne „Game of Thrones“-Destinationen, die es in Wirklichkeit gibt

 

Vergiss das Reich der Fantasie. Lehn dich zurück und lass dich von uns auf eine Abenteuerreise zu den acht schönsten „Game of Thrones“-Destinationen mitnehmen, die es auch im echten Leben gibt…

Nordirland

 

darkhedges

 

Belfast: Die meisten Innenszenen werden in den Titanic Studios der Stadt gedreht, wenn du jedoch das Stadtzentrum verlässt, findest du eine wahre Schatztruhe an GoT-Drehorten. Das Castle Ward Gardens und Larne’s Cairncastle bildeten die Kulisse für die Winterfell-Außenszenen in Staffel eins. In der Grafschaft Antrim befindet sich die als „Dark Hedges“ bekannt gewordene und tunnelgleich von Buchen gesäumte Straße, die in den ersten Folgen vorkam.  Dann gibt es in der Grafschaft Down noch den Tollymore Forest Park, der in den meisten Westeros-Szenen abgebildet wurde. Der Park liegt in der Nähe von Castle Ward. Lokale Sightseeing-Touren stoppen an beiden Sehenswürdigkeiten.

Derry: In Downhill Strand wurden die Strandszenen der Drachenstein Insel gedreht. Dort verbrannten Melisandre und Stannis Baratheon in der ersten Episode der zweiten Staffel die sieben Statuen. Man sieht es auch in der dritten Staffel, als Davos Gendry zum Packen wegschickt.

Falls du die Möglichkeit hast…fahre die Causeway Coastal Route entlang. Dabei handelt es sich um eine der schönsten Roadtrip-Straßen in Europa, die sich über 120 Meilen zwischen Belfast und Derry erstreckt. Mache unterwegs einen Stopp am Giant’s Causeway, kaufe dir in Portstewart ein Eis und blicke an der Carrick-a-Rede-Hängebrücke deinen Ängsten ins Gesicht.

Schottland

dounecastle

Doune Castle in der Nähe von Stirling ist auf der Leinwand schon ein alter Bekannter, denn das Schloss erschien schon in Monty Python’s „Die Ritter der Kokosnuss“ und in der der Zeitreisen-TV-Serie „Outlander“. Game of Thrones Fans kennen das Schloss bereits aus dem Pilotfilm, als König Robert Baratheon und seine Gefolgschaft auf der Burg ankommen, um ein Fest zu -.

Auch in der Gegend: In der Nähe liegen das hübsche Dorf Doune und die exzellente Deanston Destillerie, wo du für weniger als 10 Pfund eine 50-minütige Tour durch die Brennerei machen und den 12 Jahre alten Single Malt probieren kannst.

Malta

mdina gate

 

Auf Malta gibt es mehrere Locations, die als Westeros-Kulisse in der ersten Staffel genutzt wurden. Mdina, Maltas ehemalige Hauptstadt, diente als Kulisse für den Sitz des Königs, während das Mdina Tor, als Haupteingang zur Altstadt, in der zweiten Folge auftauchte.

Wenn du in Malta bist…lasse dir die prähistorischen Tempel nicht entgehen, nehme ein erfrischendes Bad in der Blauen Lagune und verlaufe dich in den honigfarbenen Straßen von Valetta.

Kroatien

 

croatia1

 

Für die zweite Staffel verabschiedeten sich die Produzenten von Malta und zogen mit der königlichen Ansiedlung nach Dubrovnik. Dort bauten sie die Gärten der königlichen Ansiedlung im historischen Arboretum Trsteno auf. Doch es kamen noch weitere Locations in der Serie vor, nicht nur für die königliche Ansiedlung, sondern auch für Szenen in Qarth und Slaver’s Bay. Der Krka Nationalpark wurde für die Waldszenen in Staffel 5 genutzt, während das direkt am Meer gelegene Dorf Kastel Gomilica als Hafen von Braavos in Erscheinung trat und auch als Kulisse für Klis Fortress dient, wenn Daenary in Meereen ist. Die Altstadt von Split, dessen Zentrum der Palast des römischen Kaisers Diokletian ist,  erschien in Staffel 5.

Das darfst du an der Dalmatischen Küste keinesfalls verpassen: Die wunderschöne Stadt Zadar mit ihrem Mix aus antiker Architektur und Terracotta-Dächern,  bringt die mittelalterliche Atmosphäre von Qarth besonders gut zur Geltung. Schau dir das Forum Romanum, die mittelalterliche Kirche St. Donat und die Meeresorgel an. Letztere gibt Töne von sich, die durch die Meeresbewegungen und den Wind beeinflusst werden.

Marokko

 

morocco

 

Mit seiner vom Wind geprägten, düsteren und exotischen Landschaft stellte die Küstenstadt Essaouira in der dritten Staffel Astapor dar, als Daenery die Sklaven befreite und der Welt zeigte, dass mit ihr nicht zu spaßen ist. Einige der Szenen in der königlichen Siedlung wurden auch in der UNESCO-gelisteten Medina gedreht. Nicht weit entfernt, befinden sich der Ounila Fluss und die Zitadelle von Ait-Ben-Haddou, die als Stadt Yunkai fungierten.

In der Realität: Essaouira ist ein beliebter Surferort. Die entspannte Atmosphäre zieht viele Tagestouristen aus Marrakesch an. Milde Temperaturen im November und Dezember machen es zu einer perfekten Sonnendestination im Winter.

Spanien

seville

 

Sevilla: Für die fünfte Staffel wurde Sevillas mittelalterlicher Königspalast Alcázar in den Dorne Palast verwandelt. Dieser ist Sitz des Hauses Martell. Die Bögen des Alcázar Innenhofes der Mägde dienten zudem als Kulisse für Haus Martell’s Sonnspeer Wassergärten. Eine der eindrucksvollsten Szenen derselben Staffel wurde ganz in der Nähe, in der andalusischen Stadt Osuna gedreht. Dafür wurden für die dramatische Meereen Kampfszene 600 Statisten zusammen mit den Schauspielern und der Crew in die lokale Stierkampfarena, die Plaza de Toros, platziert.

Wenn du in Sevilla bist…versuche dich im Flamenco-Tanz und probiere die erstklassigen Tapas und den örtlichen Sherry.

Girona: In der sechsten Staffel wird Dubrovnik als königlicher Sitz von Girona abgelöst. Die Kathedrale und andere historische Orte dienen als Kulisse für die fiktiven Städte Altsass und Braavos.

Sabine Niemer

Sabine Niemer

Sabine ist eine Journalistin und Reisebloggerin aus Deutschland. Wenn du mehr von ihr lesen möchtest, findest Du sie auch auf ihrem Reiseblog Gecko Footsteps.

Leave a Comment